1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Giants-Sieg im Super Bowl

Der Sieger der National Football League in den USA steht fest: Die New York Giants haben sich gegen die New England Patriots durchgesetzt und die begehrte Trophäe mit nach Hause genommen.

Eli Manning hält die Super Bowl Trophäe in der Hand (Foto:David J. Phillip/AP/dapd)

Giants-Star Manning freut sich über den Sieg

Die Giants aus New York haben zum vierten Mal in ihrer Klubgeschichte den Super Bowl der National Football League (NFL) gewonnen. Der Sieg war knapp aber verdient: 21:17 (9:0, 0:10, 6:7, 6:0) hieß es am Ende. Die Gegner der New England Patriots mussten den Traum vom vierten Titel begraben. "Es fühlt sich einfach gut, den Super Bowl zu gewinnen - egal, wo du bist", sagte der Star-Quarterback der Giants, Eli Manning. Der 46. Super Bowl fand im Heimstadion seines größeren Bruders, Peyton Manning, statt, der für die Indianapolis Colts spielt.

Kampf der Superstars

Das diesjährige NFL-Finale war ein Duell der Star-Quarterbacks - zwischen Tom Brady von den New England Patriots und Eli Manning von den Giants. Da Brady im ersten Viertel des Spiels patzte und nicht richtig in Fahrt kam, zeigte Manning durchweg sein spektakuläres Können. Er führte sein Team mit überragenden Pässen zum Sieg und wurde zum wichtigsten Spieler des Super Bowls ausgezeichnet. Für den 31-Jährigen war es der zweite NFL-Finalsieg.

Auch wenn die Patriots in der zweiten Halbzeit wieder punkteten, leisteten sie sich zum Schluss erneut Fehlpässe. Giants Coach Tom Coughlin hingegen schwor sein Team in der Pause auf den Sieg ein. "Wir kamen energiegeladen in die zweite Hälfte. Der Rest ist Geschichte", sagte Coughlin, der mit seinen 65 Jahren als ältester Meister-Trainer in die Super-Bowl-Geschichte eingegangen ist.

Deutscher Spieler verpasst erneut Trophäe

Als einziger Deutscher stand Sebastian Vollmer für die Patriots auf dem Spielfeld. Es war sein erster Einsatz nach einem Fußbruch im November. Mit einem Sieg wäre er auch der erste Deutsche Super-Bowl-Gewinner gewesen. Insgesamt standen erst zwei Deutsche in diesem bedeutenden Football-Finale. 1983 und 1985 trat Uwe von Schamann mit seinen Miami Dolphins an und verlor beide Male.

Der Super Bowl ist das Sportereignis des Jahres in den USA. In der Halbzeitshow treten jedes Jahr Stars aus der Musikbranche auf. In diesem Jahr durfte Popstar Madonna die Zuschauer unterhalten.

nis/SC/jw (dapd/dpa/sid)