1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Gewerkschaftsbund fordert Konsequenzen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert eine stärkere Konzentration auf das Job-Aqtiv-Gesetz, um die hohe
Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Zusätzliche Qualifizierung in den Unternehmen, mehr Hilfen bei drohenden Entlassungen sowie eine langfristige Planung des Einsatzes älterer Arbeitnehmer könnten die Arbeitslosigkeit senken, erklärte DGB-Vorsitzende Ursula Engelen-Kefer. Daneben sollte es mehr Anreize für Teilzeitarbeit geben. Außerdem müssten endlich die Überstunden reduziert werden.
  • Datum 06.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1paS
  • Datum 06.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1paS