1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Gewerkschaften berichten von Stellenstreichung bei Reise-Auskunft

Die Deutsche Bahn will bei ihrer telefonischen Reise-Auskunft nach Angaben der Gewerkschaften Stellen streichen. Die Bahngewerkschaft Transnet berichtete von 700 gefährdeten Arbeitsplätzen. Bei der Bahntochter DB Dialog seien fast 2200 Menschen beschäftigt. Zudem sollen einige der 13 Standorte geschlossen werden. Den Betroffenen drohten Kündigungen, da sie nicht unter das bis Ende 2004 geltende Beschäftigungsbündnis fielen, teilte Transnet am Montag in Berlin mit. Die Bahn wollte einen Stellenabbau weder bestätigen noch dementieren und sprach von nötigen Sanierungsschritten bei der Telefon-Auskunft.

  • Datum 10.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3FrV
  • Datum 10.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3FrV