1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Gewandhaus-Orchester zum Tournee-Auftakt bejubelt

Knapp sechs Monate nach seinem Debüt als Gewandhauskapellmeister in Leipzig reist Riccardo Chailly mit dem größten Berufsorchester der Welt durch Europa. 121 Musiker, 12 Konzerte, 10 Städte - und so gut wie alle Eintrittskarten verkauft. Zum Auftaktkonzert spielte das Gewandhausorchester am Sonntagabend in Wien vor ausverkauftem Haus Gustav Mahlers 7. Sinfonie e-Moll.

Die rund 2000 Gäste des vollbesetzten Musikvereins in der österreichischen Hauptstadt waren begeistert. Die quaderförmige Konstruktion des Baus aus dem 19. Jahrhundert ermöglichte ein Klangwunder vom fortissimo des Schlagwerks bis zum pianissimo der Kuhglocken. Zündende Marschrhythmen, jubilierende Streicher, triumphierende Bläser: 85 Minuten lässt Chailly ein Klangwerk aufmarschieren, dass das Publikum trotz schweißtreibender Temperaturen im ausverkauften Musikverein Wien stramm sitzen lässt.

Der fast zehnminütige brandende Beifall von rund 2000 Gästen - auch für einzelne Instrumentengruppen - und die "Bravo"-Rufe auch von den Stehplätzen geben dem langjährigen Chef des Concertgebouw Orchesters Amsterdam recht. "Von Chailly geht eine große Menge Schwung aus, die aufs Orchester übergeht", sagt Orchestervorstand Heiner Stolle.

  • Datum 27.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/82rP
  • Datum 27.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/82rP