1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Gesunde Bio-Pommes? Kein Problem!

Gute Ernährung und Fast Food – auf den ersten Blick ein Gegensatz. Ein Imbissbudenbesitzer aus München zeigt jedoch, dass man beides haben kann. In seinem Lokal gibt es gesundes Fast Food.

Eine Tüte Pommes Frittes

Unsere täglichen Pommes gib uns heute!

Es ist mittags um halb eins. In einer Imbissbude in München stehen die Menschen Schlange. Der Duft von Pommes erfüllt die Luft. Hinter der Theke steht Bernie Heiler. Er ist der Besitzer der "Pommes-Boutique". Das Lokal ist klein, aber extravagant. Der Boden ist schwarz, die Wände lila und grün.

Im Jahr 2006 hatte Bernie Heiler die Idee, einen coolen Imbiss zu eröffnen. Er fand, dass viele Imbissbuden schäbig sind und ungesundes Essen verkaufen. "Wenn die Imbissbude eine schöne Atmosphäre hat und man Essen mit guter Qualität verkauft, kommt das bestimmt gut an", dachte er sich. Und er hatte Recht. Es hilft ihm auch, dass Bio-Produkte in Europa immer beliebter werden.

Gut 200 Pommes-Tüten werden täglich verkauft. Als Beilage gibt es zum Beispiel eine Portion Rohkost. Auf der Speisekarte stehen auch Brat- und Currywürste. Das Fleisch kauft Heiler beim Bio-Metzger. Dazu gibt es 20 unterschiedliche Soßen, wie die scharfe "Samurai"-Soße oder die weniger scharfe andalusische Sauce mit Zwiebeln und Tomaten.

Eine Portion Pommes isst Bernie Heiler jeden Tag ohne schlechtes Gewissen selbst. Er ist davon überzeugt, dass seine Pommes-Tüte mehr Vitamin C enthält als eine Portion Salat!


Glossar

Bio – hier: Essen, das ohne chemische Zusätze und ökologisch hergestellt wurde (zum Beispiel: Bio-Tomaten oder Bio-Fleisch)

Pommes, die – Kartoffeln, die in Streifen geschnitten und in viel heißem Fett gebraten werden

Ernährung, die – das, was ein Mensch isst

Fast Food, das – Essen, das schnell vorbereitet ist und das man meist auch mitnehmen kann

Imbissbude, die – ein kleiner Laden, in dem fertige Gerichte verkauft werden

Schlange stehen – hintereinander warten, bis man an der Reihe ist

Theke, die – ein hoher Tisch, hinter dem der Verkäufer steht

Boutique, die – ein kleiner Laden, in dem meistens Kleidung und Schmuck verkauft werden

extravagant – etwas verrückt; speziell

schäbig – ein bisschen schmutzig und alt; abgenutzt

Atmosphäre, die – die Stimmung

etwas kommt gut an – etwas gefällt den Menschen

Beilage, die – das, was es zu einem Hauptgericht gibt, z.B. Salat oder Kartoffeln

Rohkost, die – Gemüse, das nicht gekocht wurde

Brat- oder Currywurst, die – spezielle Wurstsorten

Metzger, der – jemand, der Fleisch zubereitet und verkauft

andalusisch – aus Andalusien kommend (ein Gebiet im Süden Spaniens)

schlechtes Gewissen, das – das Gefühl, wenn man weiß, dass man etwas Schlechtes tut


Fragen zum Text

Wenn Menschen Schlange stehen, dann …

1. schauen sie sich eine Schlange an.

2. müssen sie sich sehr beeilen.

3. warten sie hintereinander in einer Reihe.

Warum hat Heiler eine eigene Imbissbude eröffnet?

1. Weil eine schöne Atmosphäre und gute Qualität gut ankommen.

2. Weil er fettiges Essen liebt.

3. Weil er Imbissbuden schön findet.

Wie beliebt sind Bio-Produkte in Europa?

1. Die Menschen essen lieber Fast Food.

2. Die Menschen kaufen immer mehr Bio-Produkte.

3. Niemand möchte Bio-Produkte kaufen.

Arbeitsauftrag

Stellen Sie sich vor, Sie würden ein Restaurant eröffnen. Wie sollte es aussehen und welche Gerichte würden Sie anbieten? Würden Sie Bio-Produkte anbieten? Schreiben Sie eine Speisekarte und stellen Sie Ihr Restaurant anschließend Ihrer Klasse vor.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads