1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Unsere Experten

Gesund Abnehmen – Prof. Dr. Dr. Hans-Georg Joost über die richtige Strategie gegen Übergewicht

Der Leiter des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung erklärt, warum gerade ein Übermaß an Bauchfett ein Gesundheitsrisiko darstellt - und wie man dieses Fett am Bauch wieder loswird.

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) hat die Aufgabe, experimentelle und angewandte Forschung auf dem Gebiet Ernährung und Gesundheit zu betreiben. Das Ziel ist, die Ursachen ernährungsbedingter Erkrankungen zu erforschen und neue Strategien für Prävention, Therapie und Ernährungsempfehlungen zu entwickeln. Hans-Georg Joost erforscht die Ursachen des Metabolischen Syndroms und des Typ-2-Diabetes. Der Wissenschaftler propagiert die Erkenntnis, dass das im Bauchraum angelagerte Fett für die Entstehung eines Diabetes vom Typ 2, aber auch für Herz-Kreislauf-Erkrankungen entscheidend ist. Und daher schützt Abnehmen nur dann vor diesen Krankheiten, wenn dabei der Bauchumfang verringert wird, das heißt, wenn das überschüssige Fett im Bauchraum verschwindet. Das Körpergewicht allein reicht für die Einschätzung des Risikos für Diabetes, Arteriosklerose und auch Krebs nicht aus. Wenn jemand hungert und dabei nur Muskelmasse verliert, dann tut er genau das Falsche. Deshalb ist körperliche Aktivität zum Erhalt der Muskelmasse mindestens so wichtig wie maßvolles Essen.

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIFE)
Arthur-Scheunert-Allee 114-116
14558 Nuthetal
Deutschland

Audio und Video zum Thema