1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Geschichte der Täterinnen

Gedenkstätte Ravensbrück Fürstenberg Brandenburg

Figuren gegen das Vergessen, eine Installation von Stuart N. R. Wolfe zum Gedenken an die Häftlinge des ehemaligen Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück

Mit einer neuen Dauerausstellung über KZ-Aufseherinnen dokumentiert die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück (Brandenburg) erstmals in Deutschland die Geschichte von Täterinnen im KZ-System. Unter dem Titel "Im Gefolge der SS: Aufseherinnen des Frauen-KZ Ravensbrück" werden Fotografien, Häftlingszeichnungen sowie Interviews mit Überlebenden und mit zwei ehemaligen SS-Frauen gezeigt. Die Lebensläufe repräsentieren eine Auswahl der rund 3500 Frauen, die das Konzentrationslager (KZ) zwischen 1939 und 1945 als Wachpersonal und Auszubildende durchlaufen haben. In Ravensbrück waren rund 132.000 Frauen und Kinder, 20.000 Männer sowie im angeschlossenen Jugend-KZ Uckermark mehr als 1000 weibliche Jugendliche inhaftiert. Zehntausende kamen ums Leben.

WWW-Links