1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Geschenke für Verwöhnte

Vorfreude, schönste Freude: Die Menschen schwärmen wieder aus zur alljährlichen Vorweihnachts-Einkaufstour und tragen vollgepackte Tüten nach Hause. Aber was nur schenken sich Leute, die schon alles haben?

default

Rubine und Diamanten: Man gönnt sich ja sonst nichts


Wie wäre es mit einem Zeppelin für zehn Millionen Dollar?

Schmuck von Cartier

Schmuck von Cartier, 2002

Oder soll es lieber ein funkelndes Geschmeide aus pinkfarbenen Saphiren und Diamanten sein (Kostenpunkt: zweieinhalb Millionen Dollar)? Oder vielleicht etwas Exklusives zum Anziehen? Zur Ritterrüstung im Stil des 15. Jahrhunderts aus fein gehämmerten und blitzblank aufpolierten Stahlplättchen (lumpige 20.000 Dollar) zum Beispiel gäbe es einen Kurzkurs im Schwertkampf gratis dazu.

Nobles Spielzeug

Die US-amerikanische Nobel-Kaufhauskette Neiman Marcus stellt Millionäre alle Jahre wieder vor die Qual der Wahl. Das Unternehmen veröffentlichte jetzt die 78. Ausgabe seines berühmten "Christmas Book". In dem Bestell- Katalog mit Kultstatus finden sich auf 150 Hochglanzseiten exquisite Präsentideen für den größeren Geldbeutel: Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kegelbahn unter dem Tannenbaum? Die vier Bahnen-Anlage einschließlich Entertainment-Center mit Karaoke-Maschinen und Multimedia-Systemen ist schon ab 1,45 Millionen Dollar zu haben, Grundstück nicht inbegriffen. Aber der Beschenkte darf sich den Baustil aussuchen.

Maserati Quattroporte Internationale Automobilausstellung IAA in Frankfurt 2003

Maserati Quattroporte auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt 2003

Eine limitierte Edition des Maserati Quattroporte gibt es zum "Schleuderpreis" von 125.000 Dollar. Die vom legendären Autodesigner Pininfarina entworfene Luxuskarosse mit elfenbeinfarbenem Leder und Mahagoni-Interieur erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 270 Stundenkilometern. Für Freiluft-Fanatiker ist vielleicht eher ein exklusives Las Vegas Trike (65.000 Dollar) das Richtige. Dieses dreirädrige "Muskel"-Motorrad hat 330 Pferdestärken, beheizte Sitze und eine integrierte Stereoanlage mit Kopfhörern.

Noble Klamotten

Wer lieber eine unvergessliche Erinnerung auf den Gabentisch legt, wird auf Katalogseite 79 fündig. Den Geschenkgutschein

Elvis Presley

Elvis Presley in Aktion

für den großen Auftritt in der "Grand Ole Opry", der altehrwürdigen Musikhalle in Nashville (US-Bundesstaat Tennessee), wo seit über 70 Jahren Country Musikstars in der weltweit am längsten laufenden Radioshow live spielen, kostet läppische 25.000 Dollar. Mitsingen ist nicht erwünscht. Lediglich ein Platz in der Band ist zu diesem Tarif zu kriegen, dazu gibt es von Elvis Presley's Lieblings-Couturier Manuel Cuevas geschneiderte Westernjackets im Partnerlook für Sie und Ihn, plus eine Stunde Musikunterricht.

Für Freunde der modernen Mode empfiehlt Neiman Marcus sein "Valentino-Paket": Ein in 350 Stunden handgearbeitetes Kunstwerk von Kleid aus brauner Seide und fließendem Chiffon mit Pailletten besetztem Stufenrock und tiefem Rückenausschnitt. Die Anprobe im Hotel Ritz Paris und ein Champagner Rendezvous mit Modeschöpfer Valentino Garavani höchstpersönlich sind bei 325.000 Dollar selbstverständlich inklusive.

Es geht auch preiswert

Seit fast 100 Jahren bedient Neiman Marcus Kunden aus der Oberschicht. Das Unternehmen besitzt 35 Kaufhäuser in den

Weihnachtsbaum

Weihnachten: das Fest für mehr oder minder sinnvolle Geschenke. Oder war da noch was?!

USA. Wer sich in der aktuellen Kollektion nicht bedienen mag oder es nicht finanzieren kann, der wird vielleicht in einem der 14 Clearance Centers fündig. 1926 brachte die in Dallas (Texas) ansässige Kaufhauskette die erste Ausgabe ihres prominenten "Christmas Book" heraus. Als eine Art Adventskarte nur für Stammkunden war das 16-Seiten-Heftchen damals gedacht. Inzwischen wird der Glitzer-und-Glamour-Katalog an zwei Millionen Haushalte in aller Welt verschickt.

Ein Boeing Business Jet für mehr als 35 Millionen Dollar war 1998 der teuerste Bestellartikel in der Geschichte des Weihnachtsbuchs. Daneben scheint der diesjährige Rekordhalter, der Zeppelin made in Germany fast wie ein Schnäppchen. Wer aber doch eher an etwas Kleineres gedacht hatte, schlägt am besten gleich die letzte Katalogseite auf: Der gläserne Servierteller mit Rentier-Gravur kostet übersichtliche 18 Dollar. (arn)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links