1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Doing Your Own Bit

Geschenke einpacken? Ohne Papier!

Du wirst sicher zu vielen Geburstagspartys eingeladen. Wenn du also wieder hingehst, verzichte doch mal auf Einwickelpapier. Gute Idee, oder? Stattdessen kann man Stoff und bunte Bänder nehmen. So einfach geht's.

1. Es könnte kaum einfacher sein. Du brauchst ein bisschen Fantasie und ein Stück Stoff, das groß genug ist, um dein Geschenk einzupacken. Dazu noch ein bisschen Stoffband, das dir gefällt und ein Stück Pappe. Das brauchst du, wenn du ein Kärtchen an das Geschenk hängen willst. Wenn nicht, dann nicht.

2. Hast du das Geschenk auch? Gut, dann geht's los. Leg den Stoff auf den Boden und leg das Geschenk drauf. Passt? Super!

3. Falte den Stoff eng um das Geschenk.

 Global Ideas Geschenkverpackung 1

4. Lass einen Streifen überstehen, den klappst du um. Das sieht hübscher aus.

5. Die letzten Stückchen rechts und links stopfst du nicht einfach drunter, sondern lässt sie überhängen.

6. Jetzt musst du falten. Wie, siehst du auf dem Bild.

7. & 8. Nun musst du das Päckchen verpacken, indem du den Stoff unter das Geschenk schiebst. Nach innen, nicht darunter, sonst hält es nicht gut. 

 Global Ideas Geschenkverpackung 2

9. So sieht es aus, wenn du beiden Enden richtig eingeschlagen und versteckt hast. Das Geschenk ist fest verpackt und braucht eigentlich keinen weiteren Verschluss. 

10. Fehlt noch das Band. Leg es auf den Tisch und platziere das Geschenk auf dem Band. 

11. Mach eine Schleife.

 Global Ideas Geschenkverpackung 3

12. So, fertig. Oder? Nur, wenn du keinen Anhänger an dem Geschenk willst. Wenn doch, dann folgen nun noch ein paar Schritte.

13. Dafür brauchst du eine Schere und einen Locher. Schneide ein Stückchen aus einem alten Pappkarton und mach mit dem Locher ein Loch rein. 

14. Stecke ein Stückchen Geschenkband durch das Loch.

15. Binde es an dein Geschenk.

 Global Ideas Geschenkverpackung 4 DEU

16. Fertig!
 

Vielleicht hat der Beschenkte ja Lust, deine Verpackung wiederzuverwenden. Wenn nicht, kannst du sie ja wieder mit nach Hause nehmen und selbst noch mal benutzen. Und noch mal und noch mal und noch mal.

Und das Beste ist, du musst den Stoff nicht mal kaufen. Nimm einfach einen ausgedienten Kissenbezug, ein T-Shirt, das dir nicht mehr passt oder jeden anderen Stoff, der dir einfällt.