1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

German Pop

German Pop 31: Gentleman

2013 ist sein Jahr. Ein neues Album, ein neuer Sound und zwanzigjähriges Bühnenjubiläum. Gentleman, der deutsche Meister des Reggaes, ist längst ganz oben auf der Karriereleiter angekommen.

1991 reiste Gentleman zum ersten Mal nach Jamaika. Damals hieß er noch ganz bürgerlich Tilmann Otto, und die Reggae-Platten seines Bruders hatten ihn auf den Geschmack gebracht. 17 Jahre war er alt, und fortan sollte diese Musik sein Leben bestimmen.
Mittlerweile ist er längst in beiden Kulturen zuhause, in Deutschland ebenso wie in Jamaika. Der Kölner serviert Reggae, der genau so gut aus dem Herzen der Karibikinsel stammen könnte. Und sein hypnotischer Reggae-Sound wirkt ansteckend, kaum einer kann sich dem Sog entziehen.

Gentleman legte den Grundstein für eine stetig wachsende Reggae- und Dancehall-Bewegung in Deutschland. Aber auch in Jamaika tönen seine Nummern regelmäßig über den Äther. In der Hauptstadt wurde dem weißen Raggamuffin sogar die Ehre zuteil, vor einer 30.000 Mann starken Menge auftreten zu dürfen– eine seltene Auszeichnung für einen europäischen Reggae-Musiker.

39 Jahre ist er alt, zahlreiche Gold- und Platinschallplatten hat er schon eingeheimst, längst ist er von Tokio bis New York ein Star. Doch der Erfolg ist ihm nie zu Kopf gestiegen. Er trägt immer noch am liebsten fadenscheinige Jeans und T-Shirts und mischt sich wie eh und je unter sein Publikum. So auch bei seinem Auftritt bei der c/o Pop in Köln, wo er sein Publikum schon nach dem ersten Stück im Griff hatte.

Autor/ Realisation: Suzanne Cords
Redaktion: Conny Paul

WWW-Links

Audio und Video zum Thema