1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Gericht bestätigt Genehmigungspflicht von Mobilfunkgebühren

Die deutschen Mobilfunknetzbetreiber sind mit einer Klage gegen eine staatlich angeordnete Gebührensenkung in letzter Instanz gescheitert. T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 müssen sich mit den Preisvorgaben der Bundesnetzagentur für die Weiterleitung von Gesprächen aus anderen Netzen abfinden, wie das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag mitteilte. Demzufolge durfte die Netzagentur die sogenannten Terminierungsentgelte regulieren. Die Terminierungsentgelte sind wichtige Einnahmen für die Mobilfunkbetreiber. Sie stellen sich gegenseitig wie auch Festnetzbetreibern diese Gebühren in Rechnung, wenn Gespräche von einem in ein anderes Netz geführt werden.