1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Presse

Gerhart Baum: Westerwelle soll klar Position beziehen

Früherer Innenminister im Interview mit DW-RADIO

Er frage sich, "ob nicht da doch stärkere Verbindungen in der Strategie zwischen Westerwelle und Möllemann bestehen, auch wenn ich annehmen kann, dass Herr Westerwelle hinter der Antisemitismus-Debatte, die Herr Möllemann provoziert hat, nicht steht". Das sagte der FDP-Politiker und frühere Innenminister Gerhart Baum am 5. Juni 2002 im Interview mit DW-RADIO.

Er sei "irritiert", dass Parteichef Guido Westerwelle die FDP "zu einer Protestpartei umwandeln will", so Baum weiter, der sich dabei auf das Interview Westerwelles mit der Zeitschrift Stern bezog. Er sei bisher der Meinung gewesen, "dass die FDP eine Reformpartei ist".

Baum forderte Westerwelle auf, klar Position zu beziehen. Man könne nicht drei Wochen nach einem Parteitag, auf dem die FDP als Reformpartei aufgetreten sei, sagen, "wir sind eine Protestpartei und wollen den Frust der Leute in konstruktives politisches Verhalten umsetzen und bisherige Wähler links- und rechtsradikaler Parteien gewinnen. Um Himmels Willen, wen meint er denn?", so Baum gegenüber dem deutschen Auslandsrundfunk.

5. Juni 2002
82/02

Diese Pressemitteilung (und mehr) finden Sie auch unter:
http://dw-world.de/german/Presse

i.V. Berthold Stevens

  • Datum 05.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2OAl
  • Datum 05.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2OAl