1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Gerdemann kehrt in Profiradsport zurück

Eine Saison machte er Zwangspause, 2014 kehrt er zurück: Tour-Etappensieger Linus Gerdemann fährt ab dem kommenden Jahr für MTN Qhubeka aus Südafrika und trifft dort auf einen alten Bekannten.

Der frühere Telekom-Radprofi Linus Gerdemann hat nach langer Suche einen neuen Rennstall gefunden. Der Münsteraner unterschrieb einen Einjahresvertrag für die Saison 2014 bei der südafrikanischen Zweitliga-Mannschaft von MTN Qhubeka, die in diesem Jahr mit dem Sieg von Gerald Ciolek bei Mailand-San Remo für Aufsehen gesorgt hatte. Gerdemann und Ciolek waren beim deutschen Team Milram die Kapitäne, ehe der Rennstall wegen des Rückzugs des Sponsors aufgelöst wurde.

"Großes Potential für Afrikas Radsport"

"Ich bin sehr glücklich, künftig zu diesem Team zu gehören", sagte Gerdemann in einer Pressemitteilung seines Teams. "Wir haben eine große Chance, den Sport auf dem afrikanischen Kontinent bekanntzumachen, diese Möglichkeit hat man nicht alle Tage. Ich sehe ein großes Potenzial für Afrikas Radsport und es ist eine Ehre für mich, in diese Mannschaft zu kommen", fügte der 30-Jährige hinzu.

Gerdemann war 2012 nach einem erfolglosen Jahr beim Team RadioShack aussortiert worden und hatte mehr als ein Jahr lang keinen neuen Arbeitgeber gefunden. In den vergangenen Monaten hatte er sich überwiegend allein auf Mallorca fitgehalten. Der Kontakt zum südafrikanischen Team kam über seinen Manager Ken Sommer zustande, der auch Ciolek betreut.

jw/pv (sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt