1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Georgier dürfen ohne Visum in die EU reisen

Für die ehemalige-Sowjetrepublik Georgien ist am Dienstag der langersehnte visumfreie Reiseverkehr mit der Europäischen Union in Kraft getreten.

"Georgien kehrt in die europäische Familie zurück", schrieb Ministerpräsident Georgi Kwirikaschwili auf Twitter, bevor er von Tiflis zu einer georgisch-europäischen Konferenz nach Athen flog. "Das visumfreie Reisen in die EU bedeutet für die Bürger Georgiens einen spürbaren Vorteil", sagte er. Nachmittags wurde Kwirikaschwili in Brüssel erwartet zu Treffen mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionschef Jean-Claude Juncker.

Nach den neuen Regeln dürfen Bürger des Landes im Südkaukasus die Länder des Schengen-Abkommens in Europa bis zu 90 Tage ohne ein Visum besuchen. Vorangegangen waren mehrjährige Verhandlungen. Die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite gratulierte Georgien zu der EU-Visumfreiheit. "Von nun an werden sich unsere Nationen noch näher sein", sagte die Staatschefin des baltischen EU- und Nato-Landes. Auch die Ukrainer sollen freie Einreise in die EU bekommen.

is/ks (dpa)
 

Die Redaktion empfiehlt