1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

George Clooney und Steven Spielberg für Regie-Preis nominiert

Hollywoodstar George Clooney ist vom Verband der US-Regisseure (DGA) zum ersten Mal für eine Regie-Trophäe nominiert worden. Am Donnerstag (5.1.2006) wurden die Anwärter für den begehrten Preis in Los Angeles bekannt gegeben. Neben Clooney ("Good Night, And Good Luck") wurden Steven Spielberg ("Munich"), Paul Haggis ("L.A. Crash"), Ang Lee ("Brokeback Mountain") und Bennett Miller für die Capote-Biografie "Capote" nominiert. Die DGA-Awards werden am 28. Januar zum 58. Mal vergeben.

Wie bereits vorab angekündigt wurde, erhält der US-Filmemacher Clint Eastwood den Lebenswerkpreis des Verbandes. In 2005 hatte Eastwood mit dem Boxdrama "Million Dollar Baby" die DGA-Trophäe als bester Regisseur und auch den Regie-Oscar gewonnen. Die DGA-Preise gelten als zuverlässiger Indikator für die Anfang März stattfindende Oscar-Verleihung. Seit 1949 ist es nur sechs DGA-Siegern nicht geglückt, im gleichen Jahr auch den Oscar für die beste Regiearbeit zu gewinnen.

  • Datum 06.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7kn7
  • Datum 06.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7kn7