1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Generalstreik in Nigeria soll Ölindustrie treffen

Die Gewerkschaften in Nigeria wollen mit einem landesweiten Streik Mitte November die Ölexporte blockieren. Der Präsident des Dachverbandes der Gewerkschaften, Adams Oshiomhole, sagte, der Konzern Royal Dutch/Shell sei zum Feind des nigerianischen Volkes erklärt worden. Mit dem unbefristeten Ausstand, der am 16. November beginnen soll, wollen die Gewerkschaften gegen die gestiegenen Benzinpreise protestieren. Nigeria ist mit einer Ausfuhrmenge von 2,5 Millionen Barrel täglich der siebtgrößte Ölexporteur weltweit. Der angekündigte Streik dürfte deshalb auch spürbare Auswirkungen auf den Ölpreis haben.
  • Datum 01.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5neI
  • Datum 01.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5neI