1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Gen-Kind mit drei Eltern

Großbritannnien will bei der künstlichen Befruchtung neue Wege erlauben, um Gendefekte bei Kinden zu verhindern. Konkret geht es um einen Defekt, der etwa zu muskulären Fehlentwicklungen oder Herzproblemen führen kann. Dieser Defekt wird nur durch die Mutter übertragen. Zur Verhinderung will die britische Regierung eine Befruchtung ermöglichen, bei der die DNA von drei Menschen genutzt wird.

Video ansehen 01:23