1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Geldhahn auf

Die japanische Zentralbank hat angesichts der US-Bankenkrise am vierten Tag in Folge eingegriffen, um die Märkte zu stabilisieren. Die Bank of Japan pumpte am Freitag weitere drei Billionen Yen, umgerechnet rund 20 Milliarden Euro, in den Geldmarkt des Landes. Bereits an den drei vorangegangenen Tagen hatte die Zentralbank schrittweise mehrere Milliarden in den Markt gegeben.