1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Geld und Gabelstapler

Die Deutsche Bank hat im Rahmen einer Spendengala 10 Millionen Euro für die Flutopfer in Asien bereitgestellt. Die Beschäftigten der Bank hätten zudem eine Million Euro gespendet. Die Sparkassen-Finanzgruppe will den betroffenen Ländern beim Wiederaufbau mit Partnerschaften helfen. Die beiden Hamburger Großkonzerne Tchibo und Beiersdorf spenden gemeinsam eine Millionen Euro. Die Spende gehe zu 40 Prozent an die SOS Kinderdörfer und zu je 30 Prozent an Indonesien und Thailand. Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim beteiligt sich an den Spenden mit einer Million Euro sowie Medikamenten. Der Technologiekonzern Linde wird thailändischen Kliniken kostenlos technische Gase zur Behandlung Verletzter liefern und der Hilfsorganisation "Luftfahrt ohne Grenzen" Gabelstapler zur Verfügung stellen.

  • Datum 05.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/658r
  • Datum 05.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/658r