1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Geld für europäische Kulturhauptstadt

Geld für europäische Kulturhauptstadt

Für das Kulturhauptstadtjahr 2010 fließen nach Angaben der Landesregierung knapp 120 Millionen Euro von Bund und der Europäischen Union ins Ruhrgebiet. Aus Landesmitteln erhalte

die Region nach heutigem Stand 68,9 Millionen Euro, sagte Kultur- Staatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff. Hinzu kämen 50 Millionen Euro Strukturhilfemittel der EU.

Diese Zahlen zeigten, dass der Vorwurf falsch sei, "das Land tue

nichts für die Kulturhauptstadt". Nach Grosse-Brockhoffs Angaben erhält die Ruhr 2010 GmbH vom Land 12 Millionen Euro. Am Neubau des Emil-Schumacher-Museums in Hagen

beteilige sich das Land mit 11,3 Millionen Euro, gut 9 Millionen Euro gebe es für den Umbau einer Brauerei zum Kreativzentrum Dortmunder "U". Erst kürzlich habe der Landtag 10,5 Millionen Euro für Projekte der einzelnen Revier-Kommunen bewilligt. Das Geld aus Brüssel sei für Infrastrukturprojekte und touristische Vorhaben vorgesehen.