1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik & Gesellschaft

Geld für Berliner Stadtschloss bewilligt

Ein Politikum, ein Millionengrab oder eine Selbstverständlichkeit für eine Metropole wie Berlin? Der Haushaltsausschuss des Bundestages gab nun endgültig grünes Licht für den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses.

Modell des Siegerentwurfs (Foto: dpa)

Ein Modell des Schlosses

Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) sprach nach der Sitzung des Haushaltsausschusses am Mittwoch (06.07.2011) von einem "guten Tag für die Kultur in Berlin und ganz Deutschland". Bis auf die Linken stimmten alle Fraktionen einem Kostenanstieg um 38 Millionen Euro zu. Bislang waren für den Bau 552 Millionen vorgesehen.

Wie es heißt, ist die neue Summe dem Preisanstieg geschuldet. Der erste Spatenstich ist für 2013 geplant, die Fertigstellung für Ende 2017 oder Anfang 2018.

Ein Schloss, ein Palast, nun wieder ein Schloss

Das im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstörte Stadtschloss war 1950 in der DDR gesprengt worden. Auf dem Schlossplatz entstand später der Palast der Republik, der dann 1990 nach der Wende von der ersten frei gewählten Volkskammer angesichts der Asbestverseuchung geschlossen und von 2006 bis 2008 abgerissen worden war. Nach einem städtebaulichen Ideenwettbewerb hatte der Bundestag bereits 2002 für die Wiedererrichtung des historischen Schlosses gestimmt.

Berlin, Kurfürstenbrücke mit Stadtschloss (koloriertes Foto um 1900: pa/Terra Incognita e.V.)

So sah der Platz um 1900 noch aus

Aus Kostengründen hatte sich der Baubeginn in den vergangenen Jahren immer wieder verzögert. Den Wettbewerb gewann bereits im Jahr 2008 der italienische Architekt Francesco Stella. Nach seinen Plänen soll das Schloss mit drei der vier Originalfassaden wieder am alten Platz aufgebaut werden. Mit der Rekonstruktion soll unter dem Namen Humboldt-Forum ein neues Kultur- und Kommunikationszentrum in der Mitte Berlins entstehen. Den Löwenanteil der Baukosten wird mit 478 Millionen Euro der Bund tragen, 32 Millionen steuert Berlin bei. Die Bundesregierung hat den Auftrag, strikt auf die Einhaltung des Budgets zu achten.

Autor: Marko Langer (mit dpa, dapd)
Redaktion: Ursula Kissel

Die Redaktion empfiehlt