1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Geld für alle! Ein Dorf und sein Lottogewinn

Das spanische Dorf Sodeto räumte vor fünf Jahren bei der Weihnachts-Lotterie "El Gordo" mächtig ab. Was hat der Reichtum aus den Menschen gemacht? Was ist noch übrig von dem großen Gewinn? Sind die Leute glücklich?

Video ansehen 12:04

Geld für alle! Ein Dorf und sein Lottogewinn

Mehr als 100 Millionen Euro für 250 Menschen: Das spanische Dorf Sodeto räumte vor fünf Jahren bei der Weihnachts-Lotterie "El Gordo" mächtig ab. Das Besondere: In Sodeto war fast jeder im Besitz eines Loses, dies hat dem Ort kollektiven Wohlstand gebracht. Nur ein Grieche war der Dumme: Er hatte nicht teilgenommen. Das Dorf liegt in einer Provinz, die von der Jugend verlassen wird und in der die Alten ratlos zurückbleiben. Es gibt nur wenig Arbeit, und wenn, dann in der Landwirtschaft. Protz und Prunk – dafür verprassten die Leute aus Sodeto ihr Geld nicht. „Wir nehmen das Geld, um Probleme zu lösen, nicht um zu konsumieren. Der Gewinn wird für schlechte Zeiten zur Seite gelegt“, sagten die Leute damals. Selbst die, die Millionen gewonnen haben, sind am Tag danach wieder auf dem Feld gewesen. Einige haben sich noch mehr Ackerflächen gekauft. Und heute, fünf Jahre danach? Was hat der Reichtum aus den Menschen gemacht? Was ist noch übrig von dem großen Gewinn - im Portemonnaie und im Kopf? Sind die Leute glücklich, oder hat es Krach gegeben? Spielen sie immer noch mit bei der Lotterie? Immerhin: Der Grieche, der leer ausging, hat sein Glück gemacht. Er arbeitet an einem Dokumentarfilm über sein Dorf - Kinostart in Kürze.

Audio und Video zum Thema