1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Gehtraining - für gesunde Gefäße ohne OP

Jedes Jahr sterben Millionen Menschen an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall. Häufig liegt die Ursache in einer Arterienverkalkung. Dabei verengen sich de Innenwände der Arterien.

Video ansehen 01:50

Wer seine Gefäße schützen will, sollte auf seinen Lebensstil achten: Gesunde fettarme Ernährung, viel Bewegung und auf keinen Fall rauchen! Wer Übergewicht hat, sollte unbedingt abnehmen. Leidet man bereits unter Arterienverkalkung, hängt es davon ab, welche Gefäße betroffen sind. In manchen Fällen hilft nur die chirurgische Gefäßerweiterung. Entweder wird dabei ein Ballon in das betroffene Gefäß eingeführt oder ein Stent. Bei einer verengten Halsschlagader entfernt der Chirurg in einem speziellen Verfahren sogar den verengten Bereich aus der Gefäßwand. Wer unter verengten Beinarterien leidet, kann aber Glück haben: Hier hilft oft schon ein gezieltes Gehtraining! Dadurch wird die Sauerstoffversorgung der Muskeln verbessert und es bilden sich neue kleine Gefäße im Gewebe. Wenn man das Training konsequent durchführt, können diese neuen Umgehungskreisläufe, den Verschluss und die Einengung überbrücken. Diese Umgehungskreisläufe halten teilweise sogar besser und länger als Bypässe.