1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Gehirnchirurg als Scharlatan entlarvt

"Lernen am lebenden Objekt." So lautete offenbar das Motto eines 40-jährigen Ägypters. Der Mann gab sich als Arzt aus und verarztete in der Oasenstadt Fajum bei Kairo rund 200 Patienten pro Woche. In einigen Fällen soll er auch Operationen durchgeführt haben.

Das Problem: Die einzige "Qualifikation", die der Self-Made-Man vorweisen kann, ist seine Grundschulbildung. Sein Abiturzeugnis habe er gefälscht. Zudem gab er wohl vor, in Kairo und Deutschland studiert zu haben.

Wie es den operierten Patienten erging, ist bislang unbekannt. Sicher ist jedoch, dass der Quacksalber inzwischen von der Polizei festgenommen wurde. Vermutlich wird es ihm nicht gelingen, als Gefängnisarzt anzuheuern.

  • Datum 15.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2YoS
  • Datum 15.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2YoS