1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Gegen Intel wird ermittelt

Die japanische Kartellbehörde hat dem weltgrößten Chip-Hersteller Intel unfaire Geschäftspraktiken beim Vertrieb seiner Mikroprozessoren vorgeworfen. Die EU teilte mit, dass auch in Europa Ermittlungen gegen den amerikanischen Konzern liefen. Die Kartellbehörde in Tokio erklärte, das US-Unternehmen habe japanische Computerhersteller dazu gedrängt, ausschließlich Intel-Chips einzubauen. Damit habe Intel Kartellgesetze verletzt.

  • Datum 08.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6LSy
  • Datum 08.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6LSy