1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Gefülltes Gemüse - Eine Spezialität aus Sarajevo

Die bosnische Küche ist sowohl vom Orient als auch durch das kontinentale Klima geprägt. Bis heute tragen viele Gerichte türkische Namen, auch wenn sie nicht mehr sehr orientalisch sind. Zum Beispiel werden Gewürze in der bosnischen Nationalküche nicht so üppig verwendet, dafür wird mehr Fleisch gegessen.

Video ansehen 04:05
Unabhängig von schnellen Gerichten wie "Pita" oder Grillfleisch sind die Nationalgerichte zwar sehr kalorienhaltige, aber auch gesunde Gerichte, für deren Zubereitung viel Geduld notwendig ist. Traditionell werden die meisten Gerichte bei niedriger Temperatur lange gekocht. Typisch sind Eintöpfe wie "Bosanski Lonac" mit Fleisch und Gemüse oder Suppen wie "Begova Čorba" sowie die Fleischgerichte "Šiš Čevap" und "Hadžijski Čevap" oder die bosnische "Dolma" - gerolltes Fleisch in Wein- oder Weißkohlblättern. Dolma werden traditionell als Vorspeise gegessen. Der Name des Gerichts stammt aus dem Türkischen, dolma = gefüllt. In Bosnien-Herzegowina sind es eher Gemüsesorten, nicht die typischen Weinblätter wie in der türkischen Küche. Als traditionelle Beilage gibt es Kartoffelpüree. Gutes Essen in traditioneller Umgebung wird in verschiedenen Restaurants in der Altstadt von Sarajevo angeboten. Diese typischen Gasthäuser haben in den vergangenen Jahren Konkurrenz von den Gaststätten der neuen Generation bekommen, die Modernität und Tradition vereinen. Eines davon ist das Restaurant "4 sobe gospođe Safije - Die vier Räume der Frau Safije". Es gilt als eines der besten der Stadt. Chefkoch ist hier Emir Parovac.