1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Gefährliche Dokumente

Die Internetplattform Wikileaks wurde durch die Veröffentlichung vertraulicher politischer Dokumente weltweit bekannt. Trotz internationaler Kritik will die Organisation auch in Zukunft ihre Arbeit fortsetzen.

Im Jahr 2006 gründete der Australier Julian Assange die Internetplattform Wikileaks. Das Ziel: Politische Missstände öffentlich machen und Regierungen zu mehr Transparenz zwingen. Im April 2010 sorgte die Organisation erstmals weltweit für Aufregung: Sie veröffentlichte ein geheimes Video aus dem Irak. Dieses zeigt, wie US-Kampfhubschrauber Zivilisten in Bagdad angreifen und töten.

Über die Mitarbeiter von Wikileaks ist wenig bekannt. Ihre Informationen bekommen sie aus anonymen Quellen. Immer wieder wird die Plattform kritisiert: Die US-Regierung und die Nato werfen ihr vor, durch die Veröffentlichungen Soldaten, Zivilisten und die nationale Sicherheit zu gefährden. Wikileaks-Gründer Assange sieht das anders: Seiner Meinung nach schaden die Enthüllungen nur den Politikern selbst, die sich für ihre Taten verantworten müssen.

Im November 2010 veröffentlichte Wikileaks erneut geheime Dokumente des US-Außenministeriums mit vertraulichen Informationen über Politiker aus der ganzen Welt. Sowohl ausländische Politiker, als auch die US-Außenministerin Hillary Clinton kritisierten dies stark: Clinton befürchtet, dass die Veröffentlichung das Vertrauen unter den Staaten zerstört und eine gute diplomatische Zusammenarbeit verhindert.

Die geheimen US-Dokumente könnten vor allem den Beziehungen zwischen arabischen Ländern und dem Iran schaden: Laut Wikileaks sollen einige arabische Länder und Israel die USA zu einem militärischen Angriff gegen den Iran gedrängt haben. Diese Enthüllungen könnten zu einer Krise im Nahen Osten führen. Der Aktivist Julian Assange will trotz möglicher Konsequenzen nicht mit seiner Arbeit aufhören.

Glossar

Plattform, die – hier: eine Internetseitefür und von Menschen mit ähnlichen Interessen

vertraulich – so, dass etwas nur für bestimmte Personen gedacht ist; geheim

Dokument, das – hier: ein Text, der wichtige Informationen enthält

etwas fortsetzen – mit etwas weitermachen; etwas nicht beenden

etwas enthüllen – hier: etwas → veröffentlichen

Missstand, der – die sehr schlechte, ungerechte Situation

Transparenz, die – hier: Ehrlichkeit; die Tatsache, dass es keine Geheimnisse gibt

für Aufregung sorgen – Unruhe erzeugen

Kampfhubschrauber, der – ein militärischer Hubschrauber

Zivilist/in, der/die – der/die Bürger/in ↔ der Soldat

anonym – so, dass der Name von jemandem nicht genannt wird; unbekannt

Quelle, die – hier: die Person, die eine Information weitergegeben hat

jemandem etwas vorwerfen – jemanden für etwas kritisieren

etwas/jemanden gefährden – jemanden in Gefahr bringen

sich für etwas verantworten müssen – Verantwortung für etwas übernehmen müssen

Außenministerium, das – das Ministerium, das für internationale Politik des Landes zuständig ist

diplomatisch – die Beziehungen zwischen zwei Staaten betreffend

jemanden zu etwas drängen – jemanden überreden, etwas gegen seinen Willen zu tun

Nahe Osten, der – das Gebiet östlich von Europa (z. B. Israel, Palästina, Iran, Irak usw.)

Aktivist/in, der/die – eine Person, die viel dafür tut, ein politisches Ziel zu erreichen

Fragen zum Text

1. Wikileaks veröffentlichte im April 2010 ein Video aus dem …

a) Iran.

b) Irak.

c) Nahen Osten.

2. Die US-Regierung wirft Wikileaks … vor.

a) gute politische Zusammenarbeit

b) politische Missstände

c) die Gefährdung der nationalen Sicherheit

3. Die im November 2010 veröffentlichten Dokumente …

a) gehören der US-Außenministerin Hillary Clinton.

b) enthalten vertrauliche Informationen über Politiker.

c) stammen aus arabischen Ländern.

4. Die Internetplattform Wikileaks … Geheimnisse der US-Regierung.

a) enthüllt

b) verhindert

c) verdrängt

5. Politiker müssen sich für ihre Fehler …

a) gefährden.

b) enthüllen.

c) verantworten.

Arbeitsauftrag

Sammeln Sie Argumente für und gegen die Aktionen der Internetplattform Wikileaks. Diskutieren Sie anschließend im Kurs.

Autor/in: Annamaria Sigrist/Arne Lichtenberg/Lukas Völkel

Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads