1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Geekettes: Mehr Frauen in die Tech-Branche

Lange haben Frauen die IT-Branche den Männern überlassen. Nur wenige Startup-Gründer sind weiblich - das will das Frauennetzwerk Geekettes ändern. In Berlin hat es begonnen, heute sind sie in sechs Städten weltweit vertreten. Mehr Frauen in die Tech-Branche zu bringen, treibt sie an.

Video ansehen 04:21

Geekettes, weibliche Computerfreaks, so nennen sich die Mitglieder des IT-Netzwerkes. Die Amerikanerin Jess Erickson hat das Netzwerk in Berlin gegründet. Sie will, dass Frauen sich mehr einmischen, immerhin gibt es Milliarden zu verdienen. Sie bietet Seminare und Mentoring-Programme an, erfahrene Programmierinnen nehmen an Hackathons teil, einem Wettbewerb, der bis zu 24 Stunden dauert. In sechs Städten - unter anderem in Berlin, London und New York - sind die Geekettes heute vertreten. Über 700 Mitglieder hat das Netzwerk. Mit ihrer Mission sind sie noch lange nicht am Ende. Eine Reportage von Anja Kimmig.