1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Gedichtfund: Hoffmann von Fallersleben kämpfte für Bäume

Eine Bibliothekarin der Bezirksregierung Detmold hat vier seit 1867 vergessene Gedichte des Deutschlandlied-Dichters Hoffmann von Fallersleben entdeckt. In dem Zyklus "Der Bäume Leid und Lied" spreche sich der Dichter poetisch gegen das Fällen von Bäumen aus, erklärte Bibliothekarin Sonja Siebers. Die Gedichte seien damals nur in einer Forstzeitschrift erschienen und bis heute in keinem der offiziellen Fallersleben-Bände publiziert, sagte Experte Günter Tiggesbäumker. Als Bibliothekar in Corvey arbeitet er dort, wo auch Fallersleben (1798-1874) lange Zeit als Archivar tätig war. Echt sind die vergessenen Werke nach Ansicht von Tiggesbäumker dennoch. Als literarisch besonders wertvoll schätzt er die wiederentdeckten Werke nicht ein. Fallersleben zeige in seinen Baum-Gedichten jedoch eine Einstellung zu Natur und Umweltschutz, die seiner Zeit weit voraus gewesen sei, betonte Karl-Wilhelm Freiherr von Wintzingerode-Knorr, Mitglied der Wolfsburger Fallersleben-Gesellschaft. "Fallersleben hat schon ganz früh Ökogedanken gehegt. Das ist bemerkenswert."