1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Gedenken in Bangkok

Trauernde Angehörige erinnern in Bangkok an die vor einem Jahr getöteten Rothemden (Foto: AP)

Mit Fotos ihrer getöteten Angehörigen erinnern Anhänger der oppositionellen thailändischen Rothemden an die gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Polizei und Militär vor genau einem Jahr. Oppositionelle hatten damals mehrere Geschäftsviertel in der Hauptstadt Bangkok besetzt. Am 10. April 2010 eskalierte die Situation zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften, als das Militär die Besetzung beenden wollte. Mindestens 25 Rothemden wurden getötet. Bei den Unruhen zwischen März und Mai vergangenen Jahres waren insgesamt 91 Menschen getötet und mehr als 1.400 verletzt worden. Die Rothemden wollten Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva zu Neuwahlen zwingen. (AP/ef)