1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Gedächtnistraining - Mit wenigen Tricks nichts mehr vergessen!

Manchmal steht man im Supermarkt und weiß nicht mehr, was man eigentlich kaufen wollte. Dabei war es doch ganz wichtig, und man wollte es sich unbedingt merken! Auch Gehirn und Gedächtnis müssen eben trainiert werden. Aber nur die richtige Methode bringt Erfolg. Dann klappt das auch mit dem Einkaufszettel.

Video ansehen 04:01

Jürgen Petersen ist Gedächtnisgroßmeister und heute Gedächtnistrainer. Eigentlich ist er Bauer - und ein begeisterter Läufer. Er hat eine Technik entwickelt, die das Laufen mit dem Gedächtnistraining verbindet. Herausgekommen ist eine "Brainrunning" genannte Methode. Kurz gesagt ist Brainrunning eine Technik, wie man sich beim Laufen im Wald z.B. Namen, Zahlen, Daten, Vokabeln, usw. merkt, um die Zeit, die man für die körperliche Fitness investiert, gleichzeitig für den Kopf zu nutzen. Um sich zum Beispiel einen Einkaufszettel zu merken, verknüpft man die Liste mit Bildern und Vorstellungen, die einem garantiert haften bleiben. Möchte man sich beispielsweise zehn Dinge merken (z.B. Einkaufszettel), hat man zehn Orte, an denen diese im Geiste abgelegt werden können. Beispiel: Eine 15 Meter hohe Rolle Toilettenpapier ist über den Mast des Schiffes gestülpt. Das vergisst man nicht. Der Zaun wird von einer riesengroßen Zahnpastatube verziert. Drei Schafe zusammen verspeisen ein riesengroßes Brot. Ein dicker runder Käse im Rettungsring. Usw. Die Methode funktioniert natürlich überall und bei allen Gelegenheiten, nicht nur beim Joggen. Das Prinzip: Man verknüpft mehrere Sinne miteinander: Phantasie, Übertreibung, Humor. Das beste an dieser Methode des Gedächtnistrainings: Sie macht richtig Spaß!