1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Geburtstagsprozession für Buddha in Berlin

Erstmals sind am Sonntag (12. Mai 2003) Buddhisten bei einer feierlichen Prozession zum Geburtstag Buddhas durch Berlin gezogen. 100 Menschen nahmen nach Veranstalterangaben an dem Zug teil, der unter dem Motto "Mit Barmherzigkeit zum Weltfrieden" durch die Innenstadt führte. Die Prozession war Teil des buddhistischen "Vesakhfestes", das am 11. Mai begangen wird. Unter den Gläubigen waren Menschen aus Taiwan, Indonesien, China und Deutschland.

Zwei Mal wurde der Zug für eine rituelle Waschungszeremonie und ein gemeinsames Gebet für den Frieden in der Welt unterbrochen. Buddha lebte im sechsten Jahrhundert vor Christus in Nordindien. Er sprach vor Menschen aus allen Schichten. Kastenordnungen und soziale Unterschiede lehnte er ab. Der Buddhismus ist heute vor allem in Ländern des Fernen Ostens als Religion lebendig.