1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Gebrselassie läuft nicht mehr

Die Leichtathletik-Legende Haile Gebrselassie beendet seine 25 Jahre lange Karriere. Er will sich in der Zukunft für die Entwicklung seiner Heimat einsetzen und vielleicht für eine Karriere in der Politik.

Der Doppel-Olympiasieger und achtmalige Weltmeister Haile Gebrselassie hört endgültig als Profiläufer auf. "Ich laufe keine Wettkämpfe mehr", verkündete der 42-Jährige nach seinem letzten offiziellen Rennen in Manchester. Der König der Langstrecke, der Strahlemann aus Äthiopien, dankt ab. "Aber ich laufe dennoch weiter. Damit kann ich nicht aufhören, denn Laufen ist mein Leben", sagte Gebrselassie.

Ein großartiger Wettkämpfer

Die Leichtathletik verliert mit dem großen kleinen Mann (1,64 Meter) der langen Strecken eine Legende: Gebrselassie holte 1996 und 2000 Olympiagold über 10.000 Meter, über die 25 Stadionrunden rannte er zwischen 1993 und 1999 zu vier WM-Titeln in Serie. Immer wieder degradierte der stets lächelnde Superstar seine Konkurrenten mit einem unwiderstehlichen Antritt zu Statisten. "Für mich ist ein Tag ohne Training wie ein Tag ohne Essen", sagte Gebrselassie damals.

Haile Gebrselassie läuft beim 20. Internationalen Silvesterlauf in Trier (Foto: Harald Tittel dpa/lrs)

Haile Gebrselassie läuft beim 20. Internationalen Silvesterlauf in Trier

Als Gebrselassie zu Beginn des neuen Jahrtausends für die Laufbahn zu langsam wurde, ging er auf die Straße. Und wurde mit etwas Anlauf auch dort ein König. 2008 lief Gebrselassie in Berlin den Marathon in damaliger Rekordzeit von 2:03:59 Stunden. Insgesamt stellte der äthiopische Volksheld 20 offizielle Weltrekorde auf - darunter fünf in der Halle. "Er ist ein großer Athlet, ein großartiger Wettkämpfer, aber vor allem ein wundervoller Mensch", sagte die britische Marathon-Queen Paula Radcliffe, die ebenfalls gerade ihre Laufbahn beendete.

Schulbücher unter dem Arm

Die lange und erfolgreich Karriere des Haile Gebrselassie begann mit Armut. Als achtes von zehn Kindern lernte der kleine Haile früh, sich durchzubeißen. Er wollte es einmal besser haben und das Laufen war seine Chance, es gehörte von Anfang an zu seinem Leben. Die nächste Schule lag zehn Kilometer von seinem Dorf entfernt. Morgens hin, nachmittags zurück. Jeden Tag. Morgens im Dunkeln lief er nur in der Gruppe, wegen der Hyänen.

Aus diesen Tagen stammt auch sein eigentümlicher Laufstil. Mit der linken Hand holt Gebrselassie weit weniger aus als mit der rechten. Früher hielt er mit dem linken Arm seine Schulbücher. Es wurde sein Markenzeichen.

Nicht nur Sport

Haile Gebrselassie ist heute ein erfolgreich Gäscheftsmann (Foto: EPA/J.L. CEREIJIDO)

Gebrselassie ist heute ein erfolgreich Geschäftsmann

Heute ist Gebrselassie Multi-Millionär und sehr beliebt in seinem Heimatland. Immer wieder spricht man über eine zukünftige Karriere in der Politik, aber er will sich erst einmal um seine eigenen Geschäfte in Äthiopien kümmern. Er beschäftigt mehr als 1000 Angestellte in verschiedenen Projekten, unter anderem gehören ihm vier Hotels und zahlreiche Grundstücke. "Keine Ahnung, wie viele Häuser ich habe, da muss ich meinen Architekten fragen", sagte er einmal. Gebrselassie will sich in Zukunft für die Entwicklung seiner Heimat einsetzen und in Bildung sowie den Straßenbau investieren. Er hat nie die Probleme seines Heimatlandes vergessen.

Die "Action" werde er vermissen, sagte er zum Abschluss seiner glanzvollen Karriere nach dem "Great Manchester Run" über 10.000 Meter: "In der Wirtschaft muss man planen und warten. Aber ich lerne, mich in Geduld zu üben." Und dann verschwand Haile Gebrselassie, natürlich mit einem Lächeln.

fb/asz (sid)