1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fisch und Meeresfrüchte

Gebackene Kieler Sprotten in Bierteig

Kieler Sprotten sind eine norddeutsche Spezialität, die auch gerne pur verzehrt wird. Im Restaurant "Fischers Fritz" in Kiel kommen sie auch als gebackene Variante im Bierteig auf den Teller.

default

Kieler Sprotten im Bierteig mit frischem Blattsalat

Zutaten:

20 Kieler Sprotten

1 Flasche Kellerbier

450 Gramm Mehl

1 Esslöffel Backpulver

Salz

13.07.2010 DW-TV Euromaxx a la carte Koch

Koch Pierre Binder im Restaurant "Fischers Fritz" in Kiel

Zubereitung:

Aus dem Mehl, Bier, Backpulver und Salz wird ein fester Backteig gemengt. Der Teig sollte nicht zu dünn sein, damit er an den Sprotten gut haftet. Dann sollte der Teig etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Die frischen Kieler Sprotten werden vom Schwanz befreit. Dann den Bauch und Rücken der Sprotte durch leichtes Drücken von der Gräte lösen. Zum Schluss den Kopf vorsichtig abtrennen und die Mittelgräte mit dem Kopf aus dem Fleisch ziehen.

Die ausgelösten Sprotten dann leicht mehlen und durch den Teig ziehen.

Zuletzt werden die Sprotten im heißen Fettbad gebacken, bis sie knusprig und hellbraun sind. Die fertig gebackenen Sprotten herausnehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen und etwas auskühlen lassen.

Kleiner Tipp: Wenn die Sprotten kurz vor dem Frittieren leicht angefroren werden, zerbrechen sie nicht so schnell.

Anschließend die gebackenen Sprotten auf eine Platte legen und servieren.

Dazu passen ein frischer Salat (z. B. Lollo Rosso, Kopfsalat, Radicchio) mit Gartenkräutern und eine Remouladensauce. Für die Sauce werden Mayonnaise, Kräuter, Zwiebeln und Gewürzgurken vermengt. Es können auch Kapern und Sardellen dazu gegeben werden.

Guten Appetit!

Audio und Video zum Thema