1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Gasstreit zwischen Russland und Weißrussland eskaliert

Russland droht im Zahlungsstreit mit Weißrussland, erneut den Gashahn zuzudrehen. Wegen unbeglichener Gasrechnungen in Höhe von umgerechnet 340 Millionen Euro würden die Lieferungen von Freitag an um knapp die Hälfte gedrosselt, teilte der staatliche Gasmonopolist Gazprom am Mittwoch mit. Die Exporte ins übrige Europa würden aber beibehalten. Die EU bezeichnete die Entwicklung als sehr ernst. Ein Kommissionssprecher forderte beide Seiten auf, den Konflikt zeitnah beizulegen. Gazprom hatte bereits im vergangenen Jahr wegen eines Streits über Preiserhöhungen die Gaslieferungen für seinen eigentlich engen Verbündeten Weißrussland gestoppt. Zuvor gab es einen ähnlichen Konflikt mit der Ukraine.