1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Gabriele Widmann: Wahlsieg Bushs gut für Exporte aus Deutschland und Euroland

Volkswirtin der Deka Bank im Interview von DW-TV

Im Falle eines Wahlsiegs von George W. Bush bei der US-Präsidentenwahl könne man in Deutschland und Euroland damit rechnen, "dass die USA weiterhin kräftig wachsen werden. Das hilft uns auf jeden Fall bei den Exporten." Das sagte Gabriele Widmann, Volkswirtin der Deka Bank, im Interview von DW-TV. "Auf der anderen Seite können wir fast ein bisschen froh sein, dass es nicht Kerry geworden ist, denn dann hätten wir mehr zahlen müssen für den Wiederaufbau des Irak. Damit haben wir für unsere öffentlichen Haushalte etwas gespart."


Sollte sich die Ermittlung des Wahlergebnisses wie bei der US-Präsidentenwahl 2000 verzögern, "müsste man damit rechnen, dass die Märkte abwarten. Es wird nicht viel passieren, der Dollar wird sicher schwächer werden und auch Aktienmärkte werden eher nach unten gehen. Wir hoffen, dass das Ergebnis bald da sein wird, damit die Märkte wieder kräftig arbeiten können", so Widmann im deutschen Auslandsfernsehen.

3. November 2004
219/04

  • Datum 03.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5o26
  • Datum 03.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5o26