1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gabriel García Márquez

Gabriel García Márquez war ein kolumbianischer Schriftsteller. Er gilt als bedeutendster Autor Lateinamerikas und ist Träger des Literaturnobelpreises.

Gabriel García Márquez wurde 1927 im kolumbianischen Aracataca geboren. Gegen den Willen seiner Eltern entschied er sich für eine Karriere als Schriftsteller. Sein internationaler Durchbruch gelang ihm 1967 mit seinem Roman "Hundert Jahre Einsamkeit", der seitdem in 35 Sprachen übersetzt und über 30 Millionen Mal verkauft wurde. 1982 erhielt Márquez den Nobelpreis für Literatur. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit engagierte er sich politisch und sozial vor allem in seinem Heimatland Kolumbien. 2014 verstarb Márquez in seiner Wahlheimat Mexiko-Stadt.