Gabriel aus Großbritannien | Lernerporträts | DW | 07.12.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Gabriel aus Großbritannien

Seinen ersten Kontakt mit Deutsch hatte Gabriel als Kindergartenkind in Deutschland – eine für ihn unschöne Erinnerung. Inzwischen mag er nicht nur die Sprache, sondern auch deutschen Fußball und deutsches Bier.

Audio anhören 02:04

Gabriel aus Großbritannien

Name: Gabriel

Land: Großbritannien

Geburtsjahr: 2000

Ich lerne Deutsch, weil …
ich in Deutschland lebe, aber auch, weil es nützlich ist, mehrere Fremdsprachen zu beherrschen.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im März 2005. Wir sind nach Deutschland gezogen, und ich wurde direkt am ersten Tag in den Kindergarten gesteckt – eine für mich traumatische Erfahrung, weil ich kein Wort Deutsch verstand.

Das ist für mich typisch deutsch:
Fußball und Bier. Ich bin ein großer Fan der deutschen Bundesliga und mag die unterschiedlichen Biersorten.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Beide Länder sind sehr multikulturell aufgestellt – besonders in den Großstädten.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In München, weil es sehr nah zu den Alpen liegt. Ich fahre nämlich sehr gerne Ski.

Mein deutsches Lieblingswort:
„Marmelade“: Es hört sich komisch an und ist ziemlich lang.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
„schwänzen und „schwitzen: Obwohl sie ganz verschiedene Bedeutungen haben, klingen sie ziemlich ähnlich.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Für die Polizei zu arbeiten. Auch deshalb ist es gut, verschiedene Sprachen zu beherrschen. 

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Verbringt viel Zeit mit deutschen Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern. Denn dann lernt man schneller Deutsch.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads