1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

G8 besorgt über Ölpreis

Die sieben führenden Industrieländer und Russland (G8) sind ungeachtet einer "sehr stabilen" Weltwirtschaft besorgt über die anhaltend hohen Ölpreise. "Das weltweite Wachstum ist weiter stark und steht zunehmend auf einer breiteren Basis." Risiken blieben aber die hohen und stark schwankenden Energiepreise sowie globale Ungleichgewichte, hieß es in der Abschlusserklärung der G8-Finanzminister nach ihrem Treffen am Samstag (10.6.) in St. Petersburg.

Die G8 sprachen sich für einen engeren Dialog zwischen Energie-Produzenten- und Verbraucherländern aus. Nötig sei auch mehr Transparenz auf dem Ölmarkt durch bessere Daten über Produktion, Verbrauch und Lagerbestände. Steinbrück plädierte dafür, die gemeinsame Welt-Öl-Datenbank JODI auf Erdgas zu erweitern. Die G8 forderten Förder- als auch Konsumentenländer zu mehr Investitionen in den Energiesektor auf. Im Kampf gegen Armut soll zudem der Zugang der Entwicklungsländer zu modernen Energieressourcen verbessert werden.