1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Günter Grass und seine Künstlerkollegen

Wir präsentieren Ihnen: Künstlerisches vom Literaturpreisträger in Rom, französischen Impressionismus in New York, Zeitloses in Humlebæk, Barockes in Amsterdam und Vorbildhaftes in Wien.

default

Internationale Ausstellungstipps

Literaturnobelpreisträger in Rom

Günter Grass

Günter Grass

Günter Grass schreibt nicht nur, sondern malt auch. Die Arbeiten des Malers und Bildhauers werden nun im Casa di Goethe (Goethe Haus) in Rom ausgestellt. Neben verschiedenen Ausgaben der Bücher "Die Blechtrommel" (1959) und "Mein Jahrhundert" (1999) zeigt die Schau Aquarelle, Zeichnungen und Bronzen unter dem Motto "Vögel, Menschen und anderes Getier - Gemischte Gesellschaft". Mit überlebensgroßen Kreaturen und kafkaesken Transformationen will der Literaturnobelpreisträger Grass den Wahnsinn der Welt darstellen. Auch der Film "Die Blechtrommel" wird zusammen mit den dazu entstandenen Illustrationen und Fotografien gezeigt.

Bis zum 9. September im Casa di Goethe in Rom

Französische Zeichnungen in New York

Paul Cezanne La Montagne Sainte-Victoire

Paul Cezanne: "La Montagne Sainte-Victoire"

Unter dem Titel "Von David bis Cézanne:
Französische Zeichnungen des 19. Jahrhunderts" zeigt die Pierpont Morgan Galerie in New York rund 100 Werke von französischen Meistern. Die Stilvielfalt reicht vom Romantik über Realismus zu Impressionismus. Die Ausstellung zeigt, wie Künstler durch die simple Form der Zeichnung seismographisch die Veränderungen in Leben und
Kunstrichtungen erfassen konnten. Zu sehen sind Entwürfe von David, Ingres, Delacroix, Degas, Cézanne, Renoir und Rousseau.

Bis zum 8. September 2002 in New York

Zwischen Raum und Zeit

Doug Aitken-Ausstellung

Doug Aitken, Videokünstler

Der Fotograf und Videomacher Doug Aitken gilt seit seinem künstlerischen Durchbruch bei der Biennale 1999 als einer der international tonangebenden jüngeren Künstler. Der 35-jährige US-Amerikaner, der auch Musikvideos etwa mit Iggy Pop drehte, zeigt seine Arbeit nun erstmals in Skandinavien. Die Ausstellung im Louisiana-Museum in Humlebæk besteht aus zwei großflächigen Videoinstallationen sowie einer Sammlung fotografischer Arbeiten.

Bis zum 22. September im Louisiana-Museum in Humlebæk

Holländische Museen würdigen Vater und Sohn

Aelbert Cuyp

Aelbert Cuyp: Schäfer mit Rindern am Wasser, ca. 1650

Zwei niederländische Museen würdigen jetzt zeitgleich zwei Künstler aus der goldenen Epoche ihres Landes im 17. Jahrhundert: Jacob Cuyp (1594-1652) und seinen berühmteren Sohn Aelbert Cuyp (1620-1691). Der jüngere Cuyp, der sich vor allem als Maler leuchtender Landschaftsbilder einen Namen gemacht hat, wird vom Rijksmuseum Amsterdam in einer Übersicht von 100 Werken präsentiert. In Dordrecht, wo beide Künstler zu Hause waren, zeigt das dortige Museum 60 Gemälde, Zeichnungen und Drucke des Porträtisten und Historienmalers Jacob Cuyp.

Das Bild als Spiel und Vorstellung

"Tableaux Vivants" sind seit der Antike ein beliebtes künstlerisches Mittel, sei es als bewusster Rückgriff oder als Attacke gegen traditionelles Kunstverständnis. Die Kunsthalle Wien zeichnet unter dem Titel "Tableaux Vivants. Lebende Bilder und Attitüden in Fotografie, Film und Video" die Entwicklung dieser Gattung vom 19. Jahrhundert bis heute nach. Die Schau präsentiert Arbeiten von 35 Künstlern von Man Ray, Marcel Duchamp und Arnulf Rainer bis Valie Export und Cindy Sherman.

Bis zum 25. August in Wien

WWW-Links