1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Götze: Messi ist mein Vorbild

Mit 37 Millionen Euro ist Mario Götze der Königstransfer des FC Bayern. Bei seiner Präsentation in München verrät der verletzte Fußball-Nationalspieler sein erstes Ziel: bis Ende Juli wieder ins Training einsteigen.

Sportvorstand Matthias Sammer begrüßte "einen Spieler, der außergewöhnliche Fähigkeiten hat." Fähigkeiten, die ihn zu einem der wenigen Fußballer auf der Welt machen, welche eine ähnliche Rolle wie Messi spielen können, so Sammer weiter. Gemeint war Mario Götze. Der verletzte Neuzugang des FC Bayern blieb gelassen und bekannte: "Messi ist definitiv mein Vorbild, aber für mich ist es jetzt erst einmal wichtig, dass ich wieder fit werde."

Ende Juli will der Fußball-Nationalspieler ins Mannschaftstraining bei seinem neuen Klub einsteigen. "Ich hoffe, dass ich nächste Woche mit dem Laufen beginnen und in drei bis vier Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren kann", sagte der 21 Jahre alte Ex-Dortmunder bei seiner Präsentation beim deutschen Rekordmeister.

Götze fällt seit Wochen wegen eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel aus. In dieser Woche hat der 37-Millionen-Euro-Einkauf der Bayern mit der Reha begonnen. "Ich fühle mich momentan sehr gut", sagte Götze, aber natürlich sei es "blöd zu sehen, dass die anderen trainieren".

Der richtige Schritt

Die ersten Tage in München gefielen ihm offenbar trotzdem. "Es ist etwas Neues, Besonderes für mich. Ich habe schon viele, viele Eindrücke gesammelt", sagte Götze: "Es ist schön zu sehen, dass man mir hier wohl gesonnen ist. Mein Bruder spielt bei Unterhaching, ich sehe viele bekannte Gesichter. Das gibt mir ein gutes Gefühl." Mit seinem Bruder Fabian wird sich Götze auch eine Wohnung teilen.

Auch mit dem neuen Trainer Pep Guardiola gab es schon eine Unterhaltung. "Man kannte den Trainer nur aus Barcelona", sagte Götze: "Wir hatten ein Gespräch, er hat mich gefragt, wann ich wieder fit bin und wie ich mich fühle. Er hat sich vorgestellt und mir seine Philosophie erklärt", berichtete Götze.

"Ich denke, dass ich mich hier weiterentwickeln werde", meinte er. Deshalb sei es der richtige Schritt gewesen. Götze wird am Donnerstag (04.07.2013) auf jeden Fall mit ins Trainingslager der Münchner an den Gardasee reisen. Er werde dort ein "spezielles Programm" absolvieren, sagte er. Er wolle zudem die Mannschaft kennenlernen und sich einleben. Das sei sehr, sehr wichtig, betonte der Mittelfeldakteur, der in Zukunft das Bayern-Trikot mit der Nummer 19 tragen wird.

ck/jw (sid, dpa)