1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Gänsebraten

In Deutschland ist das Gänseessen sehr verbreitet. Am Martinstag, dem 11. November, kommt die Martinsgans auf den Tisch, zu Weihnachten ist die Weihnachtsgans ein beliebtes Essen.

default

Gänsebraten

REZEPT GÄNSEBRATEN

Restaurant: Haus Tegeler, Schöppingen – Eggerode

Chefkoch: Andreas Tegeler

ZUTATEN

1 Gans, ca. 3-4 Kilogramm

Salz, Pfeffer

200 Gramm Backobst (besteht in der Regel aus Trockenfrüchten: Pflaumen, Aprikosen, Apfelringen, Birnen, etwas in warmem Wasser einweichen)

  • Gans gut mit Pfeffer und Salz außen und innen (etwas frischen Thymian zugeben) würzen
  • mit Backobst füllen
  • im Bräter mit Deckel und etwas Brühe in den Ofen geben, bei etwa 170-220 Grad C., je nach Backofen
  • eventuell etwas Fett abschöpfen und Brühe nachgeben
  • sind die Keulen weich, ist die Gans gut
  • nun die Gans auf ein Blech legen und bei ca. 200 Grad C trockener Hitze bräunen und knusprig braten
  • das Fett abgießen und den Fond mit einer leichten Mehlschwitze aus Gänsefett und ein paar Zwiebelwürfeln binden und abschmecken.

    Dazu passen Rotkohl, Kartoffeln und/oder Kartoffelklöße sowie Apfelmus mit Preißelbeeren.

    Guten Appetit.

  • Datum 14.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9X76
  • Datum 14.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9X76