1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Fusionen der Börsen in Frankfurt und New York beschlossen

Die historische Fusion von Deutsche Börse und die Nyse Euronext zur weltgrößten Börse rückt in greifbare Nähe. Die Aufsichtsräte der beiden Konzerne stimmten den Plänen am Dienstag zu, wie beide Börsenbetreiber mitteilten. Der neue Börsenriese solle mit einer Holding in den Niederlanden ansässig sein und Zentralen in New York und Frankfurt haben. Formal soll die Nyse die Deutsche Börse schlucken, deren Aktionäre hielten dann aber rund 60 Prozent an dem neuen Konzern. Eine Nyse-Euronext-Aktie soll in 0,47 Aktien der neuen Gesellschaft getauscht werden. Die Transaktion solle bis Ende 2011 abgeschlossen werden. Leiten soll die Mega-Börse Nyse-Chef Duncan Niederauer in New York. Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni soll als Verwaltungsratchef von Frankfurt aus arbeiten.