1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Familienunternehmen

Funk: Bowlingbahnen

Karl-Heinz Funk macht gute Geschäfte – trotz Wirtschaftskrise. Er ist Chef des deutschen Marktführers in Sachen Kegel- und Bowlingbahnen. Sein Vater Karl hat die Firma "Funk" im Jahr 1964 gegründet: mit 18 Jahren.

default

Er produzierte als erster deutscher Hersteller die automatischen Kegelaufsteller. Und räumte mit dieser Idee ab - nicht nur in Deutschland. 1985 kaufte das Funk den damaligen Branchenprimus Spellmann und katapultierte sich damit an die Spitze des deutschen Marktes. Die Bilanz kann sich sehen lassen: insgesamt wurden aus dem Hause Funk 44.000 Kegel- und Bowlingbahnen ausgeliefert. Im schwäbischen Äpfingen ist der Stammsitz des Unternehmens. Insgesamt erwirtschaften die 200 Mitarbeiter 20 Mio. Euro Umsatz. Und das Familienunternehmen setzt immer mehr auf das Auslandgeschäft, vor allem in Osteuropa mit zweistelligem Umsatzzuwachs. Grit Hofmann

WWW-Links

Audio und Video zum Thema