1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Fußballer Hamann kritisiert deutsche Verhältnisse

Fußball-Nationalspieler Dietmar Hamann hat die Gesamtsituation in Deutschland kritisiert. "Wir haben ein gesellschaftliches Problem, wir hinken nicht nur im Fußball hinterher. In Deutschland ist generell ein Qualitätsverlust im Gange, der beängstigend ist", sagte der Mittelfeldspieler des FC Liverpool in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" (15.2.2004). Als Ursache für die Misere nannte Hamann eine zu zögerliche Politik und fehlende Impulse für den Nachwuchs. "Wo sollen Kinder und Jugendliche ihre Motivation und Inspiration auch herholen, wenn den ganzen Tag nur niveaulose Talk-Shows, Richter-Sendungen oder Formate wie 'Deutschland sucht den Superstar' laufen?" Auf fast allen Ebenen sei das Niveau gesunken: "Ob es in der Schule ist, was die Pisa-Studie belegt. Ob in der Wirtschaft, wo Deutschland vielen Nationen hinterherhinkt. Oder ob es im Sport ist."

Dagegen lobte Hamann, der seit sechs Jahren in England lebt, die Verhältnisse in seiner Wahlheimat. "Hier gehen die Kinder mit vier Jahren in die Schule, mit sechs lernen sie zwei Mal in der Woche eine Fremdsprache. Von neun Uhr morgens bis um drei am Nachmittag werden sie beschäftigt. Dazu sind alle Kinder durch das Tragen einer Schuluniform gleich. Großer Sozialneid kann nicht aufkommen", meinte Hamann.