1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Fußball: Wettskandal größer als befürchtet

Das Ausmaß des Wett- und Manipulationsskandals im europäischen Fußball ist größer als bisher angenommen. Laut einer Zwischenbilanz der Staatsanwaltschaft Bochum, die den Skandal Ende November 2009 öffentlich gemacht hatte, werden insgesamt 250 Personen verdächtigt. Die Gesamtzahl der unter Manipulationsverdacht stehenden Spiele hat sich auf 270 erhöht. In Deutschland sollen anstatt der zunächst vermuteten 32 Begegnungen nun 53 Partien von der 2. Bundesliga bis in den Juniorenbereich manipuliert worden sein. Noch stärker ist die Türkei (74) verwickelt. Auch in der Schweiz (35), Belgien (19),Kroatien (15), Ungarn (14) und Österreich (12) geht es in den zweistelligen Bereich. Bosnien (8) und Slowenien (7) liegen nach jüngsten Erkenntnissen dahinter. In weiteren Ländern spricht die Staatsanwaltschaft Bochum von 33 verschobenen Begegnungen. (ab,sid,dpa)