1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Fußball: Trauer um Rolf Rüssmann

Rolf Rüssmann (Foto: dpa)

Zehn Tage vor seinem 59. Geburtstag ist der frühere Fußball-Nationalspieler Rolf Rüssmann nach langer schwerer Krankheit gestorben. Der ehemalige Verteidiger, der seine Frau Eva und die Töchter Nina und Laura hinterlässt, litt an Prostata-Krebs. Rüssmann, der 20 Einsätze in der Nationalmannschaft bestritt und 1978 bei der WM in Argentinien dabei war, brachte es in der Bundesliga auf 453 Spiele. Mit Schalke 04 war er deutscher Pokalsieger und zweimal Vizemeister. 1973 wurde er in Folge des Bundesliga-Skandals gesperrt und verurteilt, weil er für eine Niederlage gegen Arminia Bielefeld 2300 Mark angenommen hatte. Nach seiner aktiven Laufbahn war Rolf Rüssmann bei Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und bis 2002 beim VfB Stuttgart als Manager tätig . (az/sid/dpa)