1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Fußball: Keine Chance den Piratensendern

Die KirchSport AG kontrolliert bei der Fußball-WM mit einem weltweiten Überwachungssystem den Schutz ihrer Fernseh- und Internet-Rechte an dem Turnier. Das gab das Schweizer Unternehmen in Seoul bekannt. Rund um die Uhr verfolgt eine eingeschaltete Firma auf dem Globus Sendungen aller Kanäle, um die unrechtmäßige Ausstrahlung von WM-Bildern zu verhindern.

Lediglich die jeweils nationalen Vertragspartner von Kirch dürfen Bilder von der WM ausstrahlen. Im Internet-Bereich steuern die Kontrolleure besonders häufig besuchte Websites mit Sport-Inhalten an, weil nur die offizielle WM-Website des Fußball-Weltverbandes (Fifa) Audio-, Video- und virtuelle Inhalte rund um die WM in Asien veröffentlichen darf.

  • Datum 31.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2N6g
  • Datum 31.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2N6g