1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Fußball: Dresden feiert Aufstieg in Liga zwei

Die Dresdener Tim Kister (l.) und Robert Koch trinken das Sieger-Bier, während Fans von Dresden nach den Spiel das Spielfeld stürmen. (Foto: Jörg Sarbach/dapd)

Dresdener Sieger-Bier: Tim Kister (l.) und Robert Koch

Ausgelassener Jubel bei Dynamo Dresden, Tränen bei den Fans des VfL Osnabrück: Dank der erlösenden Treffer von Torjäger Dani Schahin (94. Minute) und Robert Koch (119.) in der Verlängerung des Relegations-Rückspiels der 2. Fußball-Bundesliga hat der sächsische Drittligist den Aufstieg erkämpft. Dynamo setzte sich nach dem 1:1 im Hinspiel mit 3:1 (1:1, 0:1) n.V. in Osnabrück durch, kehrt damit nach fünf Jahren in die Zweitklassigkeit zurück und stürzte den VfL nach nur einem Jahr zurück in die 3. Liga. Für die niedersächsische Fahrstuhlmannschaft ist es schon der vierte Abstieg seit 2001. Für die Sachsen hatte vor 16.600 Zuschauern in der ausverkauften Osnatel-Arena Christian Fiel (61.) das Hinspielergebnis egalisiert. Jan Mauersberger hatte den VfL kurz vor der Pause in Führung gebracht.

Als Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer die hektische Partie rund 15 Sekunden zu früh abpfiff, ging es im Stadion plötzlich hektisch zu: Polizisten prügelten sich mit Dynamo-Fans, Kinhöfer flüchtete in die Kabine. Doch die Spieler aus Dresden hatten sich den Sieg verdient. "Ich freue mich unheimlich für die Mannschaft und die ganze Region", jubelte Dynamo-Trainer Ralf Loose. "Knipser" Schahin war überglücklich: "Ich kann es gar nicht realisieren. Jetzt steht eine Feier an. Schöne Grüße nach Hause!" (ck/sid/dpa)