1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Fußball: 910 Millionen Euro an Champions-League-Clubs

Die Champions League bleibt für die UEFA und die teilnehmenden Fußball-Clubs ein lukratives Geschäft. Für die neue Spielzeit hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) die Prämien nochmals erhöht. 910,3 Millionen Euro werden in der Champions League ausgeschüttet, gut 150 Millionen Euro mehr als im Vorjahr und so viel wie nie zuvor. Als fixe Startprämie können alle 32 Vereine 8,6 Millionen Euro verbuchen - 1,4 Millionen mehr als in der Saison 2011/12. In der Summe winken dem Nachfolger des FC Chelsea als Champions-League-Sieger im besten Fall mehr als 60 Millionen Euro. Pro Sieg in der Gruppenphase gibt es eine Million Euro, für jedes Unentschieden halb so viel. Das geht aus dem von der UEFA publizierten "Financial Memorandum" hervor.

Deutlich aufgewertet wurde die Europa League, die aber finanziell klar hinter der Champions League zurücksteht. Im kleinen Europacup fließen in dieser Saison 208,75 Millionen Euro an die 48 Vereine. 1,3 Millionen Euro beträgt hier das Startgeld pro Verein. (jw/sid/dpa)